WKG-Adler WKG-Aktuell
Viele schöne, bunte Momente haben wir gemeinsam in der Kampagne 2016/2017 erlebt. Genießen Sie die Kampagne jetzt noch einmal in unserer Bildergalerie. +++ Ihnen hat es gefallen mit uns zu feiern? Dann werden Sie Mitglied bei der WKG, alle Infos unter "Mitgliedschaft" +++
 
PrinzenpaarVorstandMitgliedschaftTicketshopHelau KalenderBildergalerieBttchenLexikonHistorie und MuseumKorporationenWeiberfaschingTanzsportabteilungWagenbauhalleKarnevalszugLinksSponsoringImpressum# Willkommen




Das große Archiv mit vielen historischen Hintergründen und Informationen rund um die WKG.

Vitrine   Das WKG Museum

Auf Initiative des damaligen WKG-Präsidenten Wolfgang Lonkwitz, wurde am 22. Juli 1987 der Verein „Fastnachts-museum Wetzlar e. V.“ gegründet.

Bei der Gründungsversammlung wurde Wolfgang Lonkwitz
zum 1. Vorsitzenden gewählt. Der neue Verein war im
Vereinsregister eingetragen und somit als gemeinnützig anerkannt. Ziel und Zweck war die Förderung, Erhaltung und
Pflege heimatlichen Brauchtums in seiner kulturellen
wertvollen Bedeutung. Darüber hinaus war es der Wunsch,
die Einrichtung eines „Fastnachtsmuseums“ zu schaffen, das der Öffentlichkeit in einer übersichtlichen Ausstellung
die lange Tradition, den Ursprung und den Wert des
heimischen Karnevals, insbesondere der
Wetzlarer-Karnevals-Gesellschaft (WKG) vorstellt.
Trotz intensiver Bemühungen ist es in den folgenden Jahren leider nicht gelungen eine geeignete Räumlichkeit für ein „Fastnachtsmuseum“ zu finden.

Dies – und auch der krankheitsbedingte Rücktritt von
Wolfgang Lonkwitz - führte dazu, dass der Verein bei einer
am 10. April 2003 stattgefundenen außerordentlichen Mitgliederversammlung aufgelöst wurde.
 
Die Schätze der WKG: Das erste Prinzenzepter, die erste Kappe.      
Bild Kampagne 1952-53  

Die bis dahin vorhandenen Exponate, wie Bilder, Orden usw. wurden in der alten WKG-Halle in Laufdorf sowie auch bei einigen Vereinsmitgliedern aufbewahrt.
Mit dem Kauf einer ehemaligen Bundeswehr-Halle der Sixt
von Armin-Kaserne, im heutigen Industriegebiet „Westend“
im Jahre 1999, ergab sich die Möglichkeit, zwei Räume für
ein „Fastnachtsmuseum“ einzuplanen.

Im Jahre 2007 war es dann soweit, dass die „Museums-
Räume“ fertiggestellt waren und damit auch die bereits vorhandenen und von Wetzlarer Altkarnevalisten erworbenen Hinterlassenschaften in den Fundus eingebracht werden konnten. Es wurde unter Leitung von Dieter Franz ein
„Museums-Team“ gebildet, was sich seitdem zweimal im
Monat zu einem Arbeitseinsatz in der Halle trifft.

Diesem Team gehören heute Hermann Eucker
(Stellvertreter), Erwin Flemming, Horst Fey und
Peter Johannes an. Außerdem stehen noch einige Vereins-
mitglieder „auf Abruf" zur Unterstützung bereit.

Es ist vorgesehen, die einzelnen Kampagnen in übersicht-lichen ausziehbaren Tafeln in Wort und Bild darzustellen, beginnend mit der ersten Nachkriegskampagne im Jahre 1949/50.

Auch sind alle Jahres- und Prinzenorden, sowie die Gründungsurkunde und „Highlights“ der über 60-jährigen
WKG-Vereinsgeschichte zu sehen. Darüber hinaus stellen
sich die einzelnen Korporationen in einer Bildtafel vor. Exponate aus den Anfängen der WKG, über eine Sammlung von Prinzensekt-Flaschen und Zugplaketten bis zur Orden-
galerie befreundeter Vereine vervollständigen dieses bunte Bild.

Die Eröffnung des „WKG-Museums“ erfolgte am Samstag,
12. Oktober 2013.

 
Jede Kampagne im Rahmen mit vielen Informationen zur WKG.      

Das „Museums-Team“ hat sich zur Aufgabe gemacht, dieses Stück „Wetzlarer - Karnevals - Geschichte“ auch weiterhin zu bewahren und fortzuführen und somit der heutigen und den künftigen Generationen zu erhalten.

Daher bitten wir alle Karnevalsfreunde und Bürger von Wetzlar, die Orden, Bilder oder sonstige Exponate, die dem Wetzlarer Karneval zuzuordnen sind, dem WKG-Museum zur Verfügung zu stellen.
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Dieter Franz
Leiter des WKG-Museums

Kontakt Kontakt:

Gerne an Dieter Franz (Leiter)
per E-Mail Kontakt
oder Telefon: 06441 5808

WKG Karnevalsmuseum

Bilder der feierlichen Eröffnung am 12. Oktober 2013:

WKG Museum WKG Museum  
Die offzielle Eröffnung durch (v. l.) Landrat Wolfgang Schuster,
Leiter WKG Museum Dieter Franz, Oberbürgermeister
Wolfram Dette, Arno Viehmann, WKG Präsident Thomas Heyer,
Heinz Müller, Julia Groß, Harald Schneider

Dieter Franz gemeinsam mit dem "Römischen Kaiser"  
WKG Museum WKG Museum  
Viele Gäste in der ebenfalls neu eröffneten Begegnungsstätte Von links: Hermann Eucker, Dieter Franz, Erwin Flemming und
Peter Johannes (Team Museum)

 
WKG Museum    
Die Highlights der Kampagnen zum "ziehen"    


 

Ihr BMW und Mini Hndler
abschluss  
Wir lassen Sie nicht kalt! Firma Lautz